Marcus Morlinghaus studierte Schauspiel an der Staatlichen Hochschule in Graz sowie Regie bei Willi Berhart und arbeitet seit 1989 als Schauspieler, Autor und Regisseur in Theater, Film, TV und Funk.

Er spielte Hauptrollen unter Regisseuren wie Kurt Weinzierl, Willi Bernhart, Gabriel Barylli und Leander Haußmann. Morlinghaus inszeniert und spielt in deutscher und fanzösischer Sprache.
Er arbeitete u. a. am Staatstheater Stuttgart, dem Theater der Jugend in Wien, Staatstheater am Gärtnerplatz, München und dem THEATERmëRZ Graz, mit dem er weltweit auf Festivals und Tourneen gastierte, von Kiew und Sarajewo bis Rio und Havanna. LINKS: Filmmakers, Castforward, crew united

Im TV war er 2012/13 als Friseur "Ebsi" (durchgehende Rolle im Hauptcast) in der ARD-Serie "Fuchs und Gans" zu sehen und 2013 als Wellnesstempelbetreiber Jacques in Max Färberböcks "Paradies 505", der Fortsetzung der preisgekrönten "Sau Nummer 4" . Ferner in Paul Harathers BR-Serie "Im Schleudergang" in zwei Folgen als kauziger Trickbetrüger "Herr Pertramer".

Mit seinem satirischen Kinomagazin „MONOPOL NEWS“ (Buch, Regie, Produktion und div. Rollen) gewann er 2008 gemeinsam mit Ch. Pfeil (Produktion, Moderation) den Innovationspreis des deutschen Films. Sein Minimusical "Menschenskinder" (Buch und Regie), Auftragswerk für Ball Jabara, ist 2012 für einen der wichtigsten Kabarettpreise, die Sankt Ingberger Pfanne, nominiert.

Als Regisseurl inszenierte er zuletzt für die 'Compagnie Antheros und am Teamtheater München "Venise sous la neige" (Dyrek, in franz. Sprache.(13) und "Die Freizeitgesellschaft" von Archambault, daneben zahlreiche Theaterstücke, Events und Lehrdokus für Unternehmen. Mit seinem 3D Kurzfilm „Level 3D“,(09), gilt er als erster 3D Regisseur der digitalen Generation. Die Minikomödie lief als Vorfilm zu "Avatar" in versch. dt. Kinos und wurde u. a. auf der Berlinale und in Cannes gezeigt.

Als Texter und Autor arbeitete er für führende deutsche Werbe- und Design-Agenturen (Heye und Partner in München, KMS Team München, für Kunden wie Daimler Benz, UFA, Rocher), schrieb Werbe- , Industriefilm und TV-Drehbücher, Voice-Over-Scripten für Dokumentarfilme, Hörspiele und Drehbuchdialoge für die WAS ist WAS -Reihe im Tessloffverlag sowie Klassikerbearbeitungen fürs Theater. Daneben veröffentlichte er Texte in der Satirezeitschrift Titanic. Aus dem satirischen Newsletter fürs Monopolkino „DIVERSE VORKOMMNISSE“ entwickelte er gemeinsam mit Schauspieler und Kinobetreiber Pfeil die „MONOPOL NEWS“. Sein Zwei-Personen Krimi „Candlelight Killers- der fast perfekte Doppelmord“ ist unter seiner Regie seit 2007 auf über 500 Gastspielen im deutschsprachigen Raum erfolgreich.

Ferner war und ist er immer wieder als musikalischer Leiter und Komponist tätig, unter anderem für Willi Bernhart, am Theater der Jugend in Wien sowie für Gabriel Barylli. Er komponierte und produzierte zahlreiche Theatermusiken, sowie Kinder und Jugendmusicals u. a. für das Theater der Jugend und den Theatermerz. Seit 2011 komponiert und produziert er Musik und Songs für Hörspiele in der WAS ist WAS Junior Reihe, für die er auch als Autor und Sprecher arbeitet.

Seit 1995 ist er auch als Dozent tätig (Landesjugendreferat Steiermark, Schauspielschule TheatermeRZ, VHS München, Drehbuchwerkstatt München, Macromedia München (Schnitt- und Dramaturgieberatung) u. a.